Zum Schutz vor Abstürzen gibt es eine Absturzsicherung. Diese ist beim Arbeiten in absturzgefährdeten Bereichen anzulegen. Die zu sichernde Person trägt einen Fallschutzgurt und wird von einer zweiten Person gesichert. Wichtig dabei ist ein Festpunkt zum sichern. Bei unseren Übungen diente das

HLF als Festpunkt. Die gegen Absturz gesicherte Person kann sich im Notfall nicht selbst retten,

sondern ist auf seine Sicherungsperson angewiesen. Dieser Person kommt somit eine hohe Verantwortung zu. Sie muss die Sicherung ständig überwachen und im Falle eines Absturzes gewährleisten, dass der Verunfallte innerhalb von nur 3 Minuten aus dem Seil befreit werden kann.

Diese Sicherung darf nur zu bei normalen Anforderungen eingesetzt werden und ist für die Brandbekämpfung nicht zugelassen.

26.11.2003

Absturzsicherung

update


 

03 März, 2013

 

DAS-TT_Modellbahn_Nbanner